Jugger…!

so ertönte der Schlachtruf zum 3. Jugger-Turnier am Samstag, den 18. März 2017 in der Turnhalle der Katharina-Peters-Oberschule in Zwönitz. An diesem Tag standen sich wieder Schüler der Klassen 5-10 aus den ESF-Kompetenzentwicklungsprojekten der Oberschulen in Lauter-Bernsbach, Oelsnitz und Stollberg gegenüber.

Jugger ist eine moderne Trendsportart, eine Mischung aus Rugby und Ritterspiel, in der immer 5 Leute mit Pompfen (Spielgeräte aus Schaumstoff) gegeneinander antreten. Ziel ist es, gemeinsam mit Strategie, Teamgeist, Fairness und Ausdauer den Gegner zu besiegen.

Betreut wurden die Schülerinnen und Schüler von den Sozialpädagoginnen und –pädagogen, die an den jeweiligen Schulen tätig sind. Aufgabe der Pädagogen ist es, die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) zu stärken, sie auf dem Weg zu einem erfolgreichen Schulabschluss zu begleiten und Ansprechpartner für Eltern und Lehrer in den Schulen zu sein.

Nach einem Spielplan traten die drei Teams der Schulen gegeneinander an. Die Altstadtschule ging mit

8 Schülerinnen und Schülern an den Start. Die Kids waren motiviert und zeigten vollen Körpereinsatz. Zudem unterstützten sie ganz selbstlos die Oelsnitzer Mannschaft, die personell nicht ganz so gut aufgestellt war.

Am Ende lautete die Siegermannschaft Lauter-Bernsbach. Stollberg belegte den 2. Platz. Für mich seid Ihr auf alle Fälle die Sieger . Ihr habt gut gekämpft – ich bin stolz auf Euch!

Sicherlich sehen wir uns alle im nächsten Jahr wieder und dann heißt es erneut: „Jugger…!“

(Manuela Pechfelder, Diplomsozialpädagogin im Kompetenzentwicklungsprojekt der Altstadtschule Stollberg,

Träger: Lebenshilfe Stollberg gGmbH)